Suchthilfe > Behandlungsangebote > Entwöhnungsbehandlung

Die medizinische Rehabilitation

Die medizinische Rehabilitation in Deutschland ist die international erfolgreichste Behandlungsform zur Bewältigung einer Suchtproblematik. Im Rahmen der stationären Therapie in Freudenholm kommen innovative und wissenschaftlich überprüfte Verfahren zur Anwendung, die zielorientiert und individuell auf die Problemlage des Einzelnen abgestimmt werden. 

 

Die Klinik ist zertifiziert nach DIn ENISO 9001: 2008 (deQus) und Bundesverband für stationäre Suchtkrankenhilfe (buss). Sie arbeitet eng mit regionalen und überregionalen sozialpsychiatrischen Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe zusammen.

 

In 10 Therapiegruppen mit insgesamt 120 Behandlungsplätzen werden hohe fachliche Qualitätsstandards im Sinne des Leitbilds des Klinikträgers – »FÜR MENSCHEN MIT MENSCHEN « – umgesetzt.

 

Zu den Elementen der Rehabilitation gehören:

  • Medizinische Behandlung
  • Gruppenpsychotherapie in der Bezugsgruppe
  • Regelmäßige Einzelgespräche mit dem / der Bezugstherapeuten/-in
  • Angehörigenarbeit
  • Angebote für bestimmte Problembereiche:

    - Bewältigung depressiven Erlebens

    - Stabilisierung bei Trauma-Erfahrung

    - Angstbewältigung

    - Gefühle wahrnehmen und ausdrücken

    - Kritischer Umgang mit Medikamenten

    - Alkoholablehnungstraining

    - Steuerung aggressiver Gefühle

    - Soziales Kompetenztraining

    - Rückfallprävention

    - Raucherentwöhnung

  • Arbeitsdiagnostik, -training, Bewerbungstraining
  • Bewegungstherapie (Bewegungsbad, Gymnastikhalle)
  • Angeleitetes Kreislauf- und Krafttraining (Fitness-raum)
  • Gestaltungstherapie (Unterstützung des psycho-therapeutischen Prozesses und Anregung für die Freizeitgestaltung)
  • Unterstützung in wichtigen sozialen Belangen
  • Einleitung von ambulanter oder stationärer Nachsorge (Adaption)

 

Die Behandlung erfolgt durch qualifizierte und erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das multiprofessionelle Team besteht unter anderem aus Fachärzten, Psychologischen Psychotherapeuten, Sozialtherapeuten, Physiotherapeuten, Sport- und Bewegungstherapeuten, Ergotherapeuten, Sozialarbeitern und Pflegekräften.

 


Spezialangebote

 

Spezialangebote gibt es für

  • suchtmittelabhängige Frauen
  • suchtmittelabhängige Frauen und Männer, die im Rahmeneiner integrierten Rehabilitation (»Kombibehandlung«) betreut werden.
  • alkohol- und medikamentenabhängige Frauen und Männer mit weiteren psychischen Störungen (z. B. posttraumatische Belastungsstörungen, Depression)

 

 

Raum zum Wohlfühlen

 

Die Klinik erfüllt die Kriterien der Barrierefreiheit (»behindertengerecht«). Die Unterbringung erfolgt in Einzelzimmern mit Bad und WC. Der Blick aus dem Fenster fällt auf die Naturlandschaft des Lanker Sees. Die Therapieräume sind modern und funktional, die Aufenthaltsräume großzügig ausgestattet. Es gibt vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Die wald- und seenreiche Umgebung lädt zu Spaziergängen und Radwanderungen ein.

 

Dauer der Rehabilitation

 

Die Entwöhnungsbehandlung dauert im Regelfall etwa 15 Wochen. In Freudenholm werden in allen Gruppen auch Wiederholungsbehandlungen mit verkürzter Dauer (6-10 Wochen) durchgeführt.


Für PatientInnen, die an einer Wiederholungsbehandlung teilnehmen, gibt es spezielle Therapiepläne mit Rückfallprophylaxe als besonderem Schwerpunkt.